Neuer Lkw für die Schule (2008)
Mittagspause
Die neuen Stühle

Die Schule

Die St. Mauritius Schule ist eine Internatsschule. In der Schule werden 280 Schüler und 35 Auszubildende betreut. Alle Kinder leben in der Schule, viel davon sind Vollwaisen. Die Schule stellt den Kindern ein zu Hause zur Verfügung, mit regelmäßigem Essen und vernünftigen hygienischen Bedingungen. Die Schule vermittelt das notwendige Grundwissen und ermöglicht zudem eine berufliche Ausbildung.
Die Vollwaisen sind meist sogenannte "Aidswaisen". Kinder deren Eltern der tödlichen Immunschwächekrankheit zum Opfer gefallen sind. Für diese Kinder ist der Besuch der Schule kostenfrei. Die Kosten für diese Kinder werden aus dem Schulgeld der anderen Kinder und aus Spenden finanziert.
Das geringe Schulgeld, das die Eltern der Kinder aufbringen können, reicht allerdings für den Betrieb der Schule nicht aus. Deshalb ist das Projekt auf Spenden angewiesen.

In der Schule wird Englisch gesprochen und unterrichtet. St. Mauritius ist eine Grund-, Haupt- und Berufsschule mit neunjähriger Schulzeit, davon sind zwei Jahre Berufsschule, verbunden mit einer Berufsausbildung. Die Schule steht Mädchen und Buben offen.

Der Zuspruch ist riesengroß, die Kapazität ist überschritten, denn die Schule ist in der ganzen Gegend geschätzt, anerkannt und angesehen. Die Schülerinnen und Schüler sind nach Abschluss ihrer Berufausbildung in ihren erlernten Berufen (Friseure, Landwirte, Mechaniker, Hauswirtschafter, Service und Computer) begehrte Arbeitskräfte in der ganzen Gegend.

 

Berufsausbildung an der Schule

An der St. Mauritius Schule können verschiedene berufliche Befähigungen erlernt werden:

 

Neu seit 2010: Ausbildung zum Schneiderhandwerk mit
fünf gebrauchten Nähmaschinen...