. Förderkreis . Zukunft für Kinder in Afrika . 72510 Stetten am kalten Markt .

„Zukunft für Kinder in Afrika“

Der Förderverein „Zukunft für Kinder in Afrika“, Stetten a.k.M. unterstützt mit Spenden und Zuwendungen sorgfältig ausgewählte Projekte in Afrika, die das Ziel verfolgen, benachteiligte Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und zu unterstützen.

.

Der campus vivant´e befindet sich im Hohen Atlas Marokkos, im abgelegenen und sehr ursprünglichen Tal des Berberstammes der Ait Bouguemez, auf 1800m Höhe.

Er ist eine innovative Bildungsstätte, welche 2010 von Haddou und Stefanie Itto Tapal-Mouzoun, einem marokkanisch-deutschen Paar gegründet wurde.
Stefanie ist in Tuttlingen geboren und aufgewachsen.
Mit auf dem Bild der Obmann des österreichischen Fördervereins
Christian Hlade

Unser neues Förderprojekt in Marokko

Der campus vivant’e ist ein Platz an dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene friedlich, tolerant und respektvoll miteinander umgehen um gemeinsam neue Wege zu gehen.
Es ist ein Ort, der junge Berber in den Traditionen und der Geschichte ihres Volkes stärkt, sich gleichzeitig aber der Moderne öffnet und den Dialog mit anderen Kulturen und Religionen anregt. Hier wachsen in freiheitlichem Umfeld junge Menschen mit Wurzeln und Flügeln heran: verwurzelt in ihrer Heimat, aber bereit in die große weite Welt hinauszufliegen und sich mit ihr zu verbinden.

Der campus vivant’e setzt sich zusammen aus einer staatlich anerkannten Grund- und Realschule, einem öffentlichen Bildungszentrum und einer Permakultur-Research-Site. Aktuell werden dort 70 Kinder aus allen sozialen Schichten unterrichtet.

Nähere Infos – siehe Rubrik : Unterstützte Projekte

Nachdem wir uns über geplante neue Projekte des campus vivant´e eingehend informiert hatten, fassten wir im Vorstandsteam einstimmig den Entschluß, die in der Schule integrierte Gehörlosenpädagogik mit einem Spendenbetrag in Höhe von 9000 € zu unterstützen.
Mit diesem Betrag übernehmen wir für ein Jahr die Kosten für die spezielle Förderung von 5 taubstummen Kindern, die an der Schule zusammen mit ihren hörenden Mitschülern gemeinsam unterrichtet werden.
Ein gemischt hörend/taubes Lehrerteam entwickelt mit Unterstützung von Experten die Lernmethoden und Möglichkeiten für gehörlose Kinder fortlaufend weiter.
Ihre spezifischen Bedürfnisse werden mit den Anforderungen des nationalen Lehrplans und in Übereinstimmung mit der praktizierten individualisierten Pädagogik in Einklang gebracht.
Die Gehörlosenpädagogik ist eine Bereicherung im Schulalltag und ein spannendes Lernfeld für Gross und Klein mit Signalwirkung nach aussen.

Die Bildungsmöglichkeiten für Kinder mit einer körperlichen Beeinträchtigung, insbesondere mit Hörbehinderungen, sind in Marokko nämlich noch nicht weit entwickelt. Es gibt nur wenige Perspektiven für diese Kinder, vor allem in abgelegenen Gebieten. Oft werden sie gar nicht beschult oder können aufgrund ihrer Beeinträchtigung dem regulären Unterricht nicht folgen.

Drei der gehörlosen Kinder des "Campus Vivant`é" bedanken sich sehr herzlich bei unserem Förderverein für die großzügige Spende, die ihnen und ihren Mitschülern ein Jahr lang eine gezielte schulische Förderung und über das Erlernen der Gebärdensprache in der Klassengemeinschaft eine optimale Integration garantiert

Hier noch ein Auszug aus dem Dankesschreiben des österreichischen Partnerfördervereins "Weltweitwandern wirkt" :
Wir möchten uns herzlich bei Ihnen für Ihre großartige Unterstützung der Projekte unseres Vereins Weltweitwandern Wirkt! bedanken. Ihre Spende in Höhe von € 9.000,00 für unser Projekt Campus vivante (Marokko) hat uns am 21.04.2020 erreicht.

Dank Ihrer Hilfe rückt die Zukunftsvision von Schulgründerin Stefanie Itto Tapal-Mouzoun, einen Bildungscampus für alle Menschen im Tal zu gestalten, in greifbare Nähe.

Es ist uns eine Freude in dieser Form zusammenzufinden und mit vereinten Kräften für diejenigen da zu sein, die unsere Hilfe benötigen. Bitte unterstützen Sie uns weiter – wir haben noch viel vor.

Mit lieben Grüßen,

DI Christian Hlade

Aktuelle Nachrichten vom
Campus Vivant´e

Wie in vielen anderen Ländern wurden auch in Marokko aufgrund der Corona Pandemie sämtliche Schulen des Landes geschlossen - so leider auch der Campus Vivant´e.
Ab wann es diesbezüglich erste Lockerungen geben wird, ist noch nicht bekannt - vermutlich nicht vor Ende Mai

Aufgrund seiner abgelegenen Lage im Hohen Atlas hat die Virusinfektion das Tal im Hohen Atlas glücklicherweise noch nicht erreicht .

Die Kinder fiebern schon wieder der Schulöffnung entgegen. So gut es geht werden sie in Facebook und Whatsapp-Gruppen online unterrichtet.

Wir alle hoffen mit Ihnen, dass bald wieder der Unterricht und die Schulaktivitäten aufgenommen werden dürfen.
---------------------------------------------------------------------

ROOTED - ein Erlebnis für Herz und Gefühle

Mitreißend und begeisternd - Unser Benefizkonzert mit der Band "Rooted" in der Heinstetter St. Agathakirche war ein voller Erfolg.
Danke an alle, die diesen großartigen Abend möglich gemacht haben.
Unser Einsatz hat sich gelohnt - es kamen 2.800 € an Spenden zusammen

weiterlesen - Hier geht´s zu unseren News

Weihnachtsspendenaktion 2019 – ein voller Erfolg
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ende Januar haben wir unsere Weihnachtsspendenaktion zugunsten der neu gebauten und mittlerweile auch schon eröffneten Kindertagesstätte für körperlich und geistig behinderte Halbwaisen im „Human Dreams“ Kinderdorf in Tansania abgeschlossen.
Wir waren überwältigt von der unerwartet hohen Summe, die von vielen Spendern aus der Gesamtgemeinde auf unsere Konten einbezahlt wurde und bedanken uns für ihre großherzige Unterstützung von ganzem Herzen.
Gespendet wurden insgesamt 6.200 €
Das Leitungsteam des Förderverein hat daraufhin beschlossen, den Betrag nochmal aufzustocken und für den Ausbau und die Einrichtung der Kindertagesstätte insgesamt 8.000 € zu überweisen.
Unser besonderer Dank gilt den Rosenkranzbetern der Friedhofskapelle, den Stettener Ministranten, die ihre Einnahmen aus dem Glühweinverkauf an Weihnachten zur Verfügung gestellt haben, der Storzinger Kirchengemeinde für die Spenden aus ihrer Krippe sowie den Stettener Bastelfrauen. Sie alle haben durch ihr besonderes Engagement wesentlich zum Erfolg unserer Aktion beigetragen.

Für die bereits erstellten Häuser der Kindertagesstätte wurden von unseren Spenden bereits angeschafft bzw. in Auftrag gegeben :
Möbel und Einrichtungsgegenstände für 2.000€
8 Betten
4 Schreibtische
2 runde Esstische
6 Sofas
8 Zimmer /Schlafzimmer und Küchenschränke
8 Holz und 10 Plastikstühle

Weitere Mittel aus unsrer Aktion werden wie folgt eingesetzt :
- Krankenversicherung für Kinder aus dem Kinderdorf : 1000 €
- für den Bau und die Einrichtung eines weiteren Appartements
der Kindertagesstätte : 5.000 €

Danke für eure Unterstützung –
die Kinder haben sich sehr gefreut !

Spendenübergababe der Rosenkranzbeter in der Friedhofskapelle

Am Dreikönigstag übergab die Gebetsgemeinschaft, die sich regelmäßig am Sonntag zum Rosenkranz in der Friedhofskapelle trifft einen Spendenscheck über die stolze Summe von 1.111,11€ an unseren Förderverein, mit der Ausbau einer Kindertagesstätte für schwer körperbehinderte Halbwaisen im Rahmen des "Human Dreams" Kinderdorfprojektes in Tansania unterstützt werden soll.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei Hans Mägerle und seinen Rosenkranzbetern für die großzügige Spende.

Bild : Gerd Feuerstein

Projekt und Buchvorstellung : Nicole Mtawa

Projekt und Buchvorstellung : Nicole Mtawa

Auf reges Interesse stieß die vom Förderverein „Zukunft für Kinder in Afrika“ im HdB in Stetten a.k.M. veranstaltete Projekt und Buchvorstellung mit der Gründerin des vom Förderverein unterstützen „Human Dreams“ Kinderdorfprojektes, Nicole Mtawa

Weiterlesen

© Förderverein Zukunft für Kinder in Afrika . post@zukunft-kinder-in-afrika.de - 72510 Stetten am kalten Markt