. Förderkreis . Zukunft für Kinder in Afrika . 72510 Stetten am kalten Markt .

Baustellenfortschritt

Auf diesem 12000 m² großen Gelände entsteht die Kindertagesstätte für vollpflegebedürftige Halbwaisenkinder.

180 Meter Mauer wurden bereits gebaut

Der Turm für den 10000 Liter Wassertank steht bereit

Mit großen Schritten gehen auch die Bauarbeiten an den Volontärhäusern voran.

Wenn die Bauarbeiten wie geplant weitergeführt werden können, werden die ersten Kinder voraussichtlich bereits im Januar 2020 in die neue Kindertagesstätte einziehen können

Bau des Fundaments der Rezeption

Rechts davon liegt der Eingang zum Kindertagesstättengelände. Im Hintergrund das Kinderdorf mit den Kinderhäusern, Personalhäusern und dem Solarhaus.

Blick vom Kinderdorf auf das Gelände der Kindertagesstätte.

Rechts im Bild ist bereits die Rezeption zu sehen,

sowie 2 von 8 Kinderhäuser.

Nicole Mtawa bei der Baustellenbesichtigung zusammen mit ihrem Bauleiter.

Der oben beschriebene Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 10000 Liter ist bereits installiert.

letztes Jahr Dezember: Die Volontärhäuser im Rohbau (siehe Bild oben)

Januar 2020: Die fertigen Häuschen im Sonnenschein Afrikas (Bild rechts)

Es ist geschafft !

Im Januar fand die Einweihungsfeier der Kindertagesstätte statt.

Toller Einblick : Die Unterkunft für Volontäre , die freiwillig im Kinderdorf mithelfen.

Pünktlich wie geplant konnten die ersten alleinerziehenden Mütter mit ihren Kindern in der Kindertagesstätte begrüßt werden.

Tolle, barrierefreie Räume sind entstanden ! Hier haben die Kinder und PflegerInnen ausreichend Platz zum Spielen, Lachen und Lernen.

Auch für die wichtigen Hilfsmittel (Rollstühle, Kinderwagen...) ist genügend Raum vorhanden.

Die Häuser und Gemeinschaftsräume sind fertig und haben einen freundlichen Farbanstrich erhalten.

Mit vereinten Kräften und gemeinsamer Hilfe ist eine neue und wichtige Einrichtung entstanden.

Das ist großartig !!!

© Förderverein Zukunft für Kinder in Afrika . post@zukunft-kinder-in-afrika.de - 72510 Stetten am kalten Markt